Der Arbeitgeberverband AHD

Die AHD - Unternehmensvereinigung für Arbeitsbedingungen im Handel und Dienstleistungsgewerbe e. V. - ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Köln. Der Verein wurde 1987 in Saarbrücken durch Konzernunternehmen der damaligen ASKO AG gegründet. Die AHD ist ein Arbeitgeberverband und steht Unternehmen und Verbänden des Handels und Dienstleistungsgewerbes offen. Unsere Mitglieder sind in der Mehrzahl Unternehmen des METRO Konzerns. Ein wesentlicher Zweck der AHD ist der Abschluss von firmenbezogenen Verbandstarifverträgen und Haustarifverträgen im Auftrag von Mitgliedsunternehmen. Die AHD ist ein unkonventioneller Arbeitgeberverband, der sich als tarifpolitischer Think Tank und als Tarifmanufaktur versteht. Das fängt damit an, dass zwar andere Verbände in der AHD Mitglied werden können, die AHD aber nicht Mitglied bei anderen Verbänden wird. Die AHD ist damit auch unabhängig vom Dachverband der Arbeitgeberverbände, der BDA.

Die AHD war einer der ersten Arbeitgeberverbände, der vor allem für die Unternehmen eines Konzerns gegründet worden ist, aber auch anderen Unternehmen der Branche grundsätzlich offen steht. Dieses Modell wird auch erfolgreich bei anderen Unternehmensgruppen gelebt, z.B. mit der AG MOVE, der AGVL und der agv:comunity. Der Erfolgsfaktor dieser Arbeitgeberverbände und Bestandteil der DNA unserer Vereinigung ist, dass der Verband keine Eigeninteressen, übergeordnete Interessen oder allgemeinpolitische Interessen hat.